Aktuelles:

Monologstück Brennen

Die Künstlerin Özge befindet sich im Gefängnis und ein Diktator an der Macht. Im Gefängnis erzählt sie ihm ihre Geschichte und versucht zwischen den Mauern auch etwas zu finden, das ihr Hoffnung geben kann. Sie sieht die Mauern vor sich – die immer selben Bilder und versucht sich ihnen zu entziehen. Ein Wirbel aus Verzweiflung, Angst, Hoffnungslosigkeit, aber auch Mut verdichtet sich und wird deutlich. Widerstand ist notwendig, immer und überall – kein Widerstand ist unsichtbar. Denn keine Mauern sind hoch genug, um für eine freie und solidarische Welt zu kämpfen und für sie zu brennen.

Spieltermine: 18. und 19. um 20:30 und 20. Mai um 19:30

 

Theater Tiefrot

Dagobertstr. 32, 50668 Cologne, Germany


Regie: Sarah Milena Rendel
Schauspiel: Esin Eraydin
Bühnenbild: Christina Hirschlein
Kostüm: Sabrina Trenkwalder
Fotos: Marco Friedrich Trenkwalder
Mitarbeit: Gina Hemmers und Verena Leenders

Kartentelefon: 0221 4600911
oder
www.theater-tiefrot.de
www.koelnticket.de

To top